Mit Deutsch for Docs die FSP bestehen!

kostenfrei* teilnehmen an unserem Online-Intensivkurs – mit 30 FSP-Simulationen, Korrektur von ca. 20 Arztbriefen, 2 Einzel-FSP-Simulationen und intensiver Betreuung durch unser Team!

Start: 13. 09.21 bis 03.12.21

 Teilnahmevoraussetzung: Gute B2-Kenntnisse, 

*Förderung durch Arbeitsagentur/Jobcenter

Anmeldung unter deutsch4docs@gmail.com

oder per WhatsApp unter +49-160-64 37 604

Unser FSP – Kurs bei Deutsch for Docs – so läuft er ab:

Gruppenunterricht im virtuellen Klassenraum via Zoom:

Mo bis Fr von 9:00 – 14:00 Uhr – Regulärer Unterricht

Mo bis Fr von 15.45 – 18:00 Uhr – Betreutes individuelles Lernen mit Dozent –

zur Vertiefung des Lernstoffs, Anamnese, Pat.vorstellg. und Arztbriefe üben…

Highlight für jeden Teilnehmer:

Einzelcoachings mit FSP – Simulation

(1 Arzt und 1 Deutschlehrer)

Themen: Medizinische Fachsprache, Patientengespräch, Anamnese, Fallvorstellung, Arztbriefe

und ab Woche 7 : tägliche Fallsimulationen

mit Simulationspatienten und Tutoren der Uniklinik Göttingen

Unser nächster FSP – Kurs Humanmedizin startet am 13. September 2021

Dauer: 12 Wochen, 540 Präsenzstunden (3 UE nachmittags betreutes Lernen mit Dozent)

Start: 13. September 2021 – Ende: 03. Dezember 2021 – online, via Zoom

Curriculum: Anamnese, Patientenvorstellung, med.Fachsprache, mind. 40 Prüfungssimulationen Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie mit mehreren Krankheitsbildern

Individuelle Korrektur von ca. 20 Arztbriefen

Zu unserem Team gehören Ärzte, Tutoren und Simulationspatienten der Uniklinik Göttingen, Dozenten, medizinische Fachkräfte.

Wir alle kümmern uns intensiv um Sie!

Förderung durch Arbeitsagentur / Jobcenter möglich, wenn Sie in Deutschland arbeitslos gemeldet sind.

Voraussetzung für die Teilnahme:

Ärztliches Diplom, Zertifikat B2 – Fleiß :))
Kursgebühr für Selbstzahler: 2800 €

Kontakt: Odile Ullner – +49-160 – 64 37 604
deutsch4docs@gmail.com

www.deutsch-for-docs.de

Hallo, zusammen,

wer Interesse an diesem sicherlich sehr interessanten EKG – Webinar hat, kann sich unter diesem Link anmelden.

Das Webinar findet am 30.03.2021 um 18:00 Uhr statt und dauert 90 Minuten.

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen

Odile Ullner von Deutsch for Docs!

Anmeldung Gratis Webinar

Hallo, zusammen,

das Passiv wird sehr häufig in medizinischen Fachtexten verwendet. Im Präsens und im Präteritum stellt dies kein großes Problem dar, anders sieht es mit dem Passiv Perfekt oder aber mit dem Passiv in Kombination mit Modalverben aus. Schauen Sie selbst:

Passiv – Wiederholung (Präsens, Präteritum und Perfekt)

 Woran erkennt man das Passiv? – Part. II + werden. Die folgenden Sätze (1 – 8) sind jeweils im Präsens, Präteritum und im Perfekt – zunächst im Aktiv, dann im Passiv!

  1. Im Rahmen der manuellen Untersuchungen untersucht der Arzt die speziellen Meniskuszeichen.(untersuchte/hat untersucht) – ….werden/wurden die speziellen M. vom Arzt untersucht – ….sind die speziellen M. vom Arzt untersucht worden
  1. Dazu verwendet er bewährte Standardtests. (verwendete/hat verwendet). ….Dazu werden/wurden (von ihm) bewährte Standardtests verwendet. ….Dazu sind (von ihm) bewährte S. verwendet worden.
  1. Hierbei versucht man,Oberschenkel und Unterschenkel aneinanderzupressen. (versuchte/hat versucht). Hierbei wird/wurde versucht, Oberschenkel und Unterschenkel  aneinanderzupressen. Hierbei ist versucht worden, Oberschenkel  und Unterschenkel aneinanderzupressen.

„Man“ – oder auch Passiv – beide Formen drücken Neutralität in Bezug auf die handelnde Person aus. Nicht die Person, die etwas tut, ist relevant, sondern die Handlung.

Man versucht, Oberschenkel  und Unterschenkel  aneinanderzupressen. Es wird versucht, O. und U…….

  1. Wenn der gesamte Meniskus zerstört wurde, kann man heute Meniskusimplantate oder auch künstliche Menisken aus speziellen Kollagenen implantieren.  (konnte man implantieren/hat man implantieren können)

Wenn der gesamte M. zerstört wurde, können/konnten  Meniskusimplantate…..implantiert werden.

………., haben Meniskusimplantate implantiert werden können.

  1. Bei der Implantation einer zementierten Endoprothese versieht man den vorbereiteten Femurmarkraum mit Knochenzement und bringt dann das Implantat ein. (versah man/ hat man versehen und eingebracht). Bei der Implantation einer zementierten Endoprothese wird/wurde der vorbereitete Femurmarkraum mit K.versehen und dann wird/wurde das Implantat eingebracht. Bei der I. einer zementierten E. ist der vorbereitete Femurmarkraum mit K.versehen worden und dann ist das Implantat eingebracht worden.
  1. Operative Verfahren führt man in der Regel arthroskopisch, selten auch offen (führt man durch/hat man durchgeführt) – Operative Verfahren werden/wurden in der Regel arthroskopisch, selten auch offen durchgeführt.  – Operative Verfahren sind in der Regel arthroskopisch, selten auch offen durchgeführt worden.
  1. In leichteren Fällen kann man  zunächst einen konservativen Therapieversuch durchführen. (konnte man durchgeführen/hat man durchführen können.) – In leichteren Fällen kann/konnte zunächst ein konservativer Therapieversuch durchgeführt werden. (Infinitiv Passiv) In leichteren Fällen hat zunächst ein konservativer Therapieversuch durchgeführt werden (Inf.Passiv) können. (Inf. Passiv + Modalverb  im Infinitiv am Satzende)
  1. Zusätzlich kann man den Heilungsprozess durch Physiotherapie unterstützen. Zusätzlich kann/konnte der Heilungsprozess durch Physiotherapie unterstützt werden. Zusätzlich hat der Heilungsprozess durch Physiotherapie unterstützt werden (Inf. Pass)  können. 
  1. Darüber hinaus werden wir den Heilungsprozess durch Physiotherapie unterstützen. (Futur)

Darüber hinaus wird der Heilungsprozess durch Physiotherapie unterstützt werden. (Inf. Passiv)

 10. Man hatte den Patienten rechtzeitig operiert. (Plusquamperfekt) – Der Patient war rechtzeitig operiert worden. 

  1. Man hatte den Patienten rechtzeitig operieren können.

Der Patient hatte rechtzeitig operiert werden  können. (Inf. Passiv: operiert werden + Modalverb im Infinitiv am Satzende)

Heute ist ein besonders glücklicher Tag!

Es hat ein bisschen gedauert, aber gerade heute habe ich die Nachricht bekommen, dass alle unsere Kursteilnehmer die Prüfung bestanden haben.
Das ist das schönste Geschenk für einen Lehrer!
Corona hat alles viel komplizierter gemacht – Prüfungen wurden abgesagt und verschoben – aber jetzt scheint sich zumindest die Prüfungssituation etwas entspannt zu haben. Das ist eine gute Nachricht.

Ich freue mich von Herzen für unsere fleißigen Teilnehmer und bin sehr dankbar, dass ich sie viele Wochen lang in diesem spannenden Prozess begleiten durfte.

Unser nächster FSP – Kurs beginnt am 17. Mai 2021 – Kursinfos hier:

FSP – Medizin erfolgreich bestehen mit Deutsch for Docs: Online-Kurs im Mai 2021
Start: 17. Mai – 6. August 2021 (tgl.9 – 14 h)
Dauer: 12 Wochen, 360 Unterrichtsstunden, Coaching am Nachmittag und 2 Einzelcoachings pro Teilnehmer mit FSP – Simulation
Curriculum: Anamnese, Pat.vorstellung, med. Fachsprache, Pat.aufklärung, ca. 40 FSP – Simulationen (Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie) mit Simulationspatienten; Schreiben von ca. 20 Arztbriefen
Kursgebühr kann für Ärzte, die in Deutschland leben und arbeitslos gemeldet sind, von den Arbeitsagenturen/Jobcentern übernommen werden.
Unser Team (Ärzte, Dozenten, Tutoren und Simulationspatienten der Uniklinik, kümmert sich intensiv um Sie! Wir lassen Sie nicht allein! Und keine Angst: Auch Online- Unterricht kann Spaß machen! 
Voraussetzung für die Teilnahme:
Ärztliches Diplom, Zertifikat B2 (besser C1) und vor allem: Ihr Engagement!
Kontakt: Odile Ullner – deutsch4docs@gmail.com oder per WhatsApp-Nachricht an 49-160 – 64 37 604; Wir antworten Ihnen in der Regel innerhalb einiger Stunden:)

Hallo, zusammen,

darf ich vorstellen? Dies sind die Teilnehmer unseres 2. FSP – Online – Kurses Humanmedizin:

Ich darf voller Stolz verkünden, dass unser 2. FSP – Online – Kurs erfolgreich zu Ende gegangen

ist! Wir haben alle zusammen hart gearbeitet – unsere Teilnehmerinnen  und Teilnehmer und natürlich auch unser Dozenten-Team. Aber gemeinsam haben wir es geschafft, ca. 50 Themen zu bearbeiten und sind uns sicher, dass wir unser Bestes getan haben, um alle gut auf die Prüfung vorzubereiten.

Es war eine gute Zeit – trotz aller Schwierigkeiten rund um Corona. Ich bedanke mich, auch im Namen des Deutsch-for-Docs  Teams bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für ihr Engagement, für ihr Durchhaltevermögen und die vielen schönen und auch spannenden Momente im Kurs! Es gab phantastische Präsentationen zu verschiedenen Krankheitsbildern, lebhafte Diskussionen über diagnostische und therapeutische Verfahren – aber natürlich gab es auch zuweilen Blackouts, vor allem zu Beginn unserer Prüfungssimulationen. All das gehört dazu und macht den Kurs bunt und lebendig.

Wir haben viel gearbeitet, aber auch viel gelacht – und ich glaube, jede und jeder konnte sich gut betreut fühlen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Dozenten – unsere Ärzte, Dozenten für medizinische Fachsprache, an die Tutoren der Uniklinik, unsere engagierte Simulationspatientin und unsere Stimmungsqueen Adriana, die online-müde Teilnehmer erfolgreich aufmunterte. Besonders danke ich auch unserem lieben Kollegen, Herrn Steffen Nikutta, der als unser QM und Vertrauenslehrer von Anfang an immer für unsere Teilnehmer da war. 

Und natürlich bin ich meinem Mann Ewgeni sehr dankbar, dessen ärztliche Kompetenz ich jederzeit in Anspruch nehmen durfte und der mir immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Nun wünschen wir allen unseren lieben Teilnehmern viel Erfolg bei ihrer Prüfung und einen guten Start ins Berufsleben.

Herzlichst 

Ihre Odile Ullner

Geschäftsführung und Projektmanagement von Deutsch for Docs

Erfolgreich die FSP – bestehen  – mit Deutsch for Docs und Ihrem Einsatz!  Online – und doch ganz persönliche und individuelle Betreuung!

Unser nächster FSP – Kurs Humanmedizin startet am 21. September 2020:

Dauer: 12 Wochen, 360 Präsenzstunden + individuelles Coaching am Nachmittag

Start: 21. September 2020 – Ende: 11. Dezember 2020  – online, via Zoom

Curriculum: Anamnese, Patientenvorstellung, med.Fachsprache, mind. 40 Prüfungssimulationen Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie – individuelle Korrektur von ca. 20-25 Arztbriefen

Unser Team( Ärzte, Tutoren und Simulationspatienten der Uniklinik Göttingen, Dozenten der Uni Göttingen, medizinische Fachkräfte) kümmert sich intensiv um Sie!

Förderung durch Arbeitsagentur/Jobcenter möglich, wenn Sie in Deutschland arbeitslos gemeldet sind.

Voraussetzung für die Teilnahme: Ärztliches Diplom, Zertifikat B2 – und Ihr Engagement:)
Kursgebühr für Selbstzahler: Auf Anfrage
Kontakt: Odile Ullner – +49-160 – 64 37 604
deutsch4docs@gmail.com

www.deutsch-for-docs.de

Unsere Leistungen:

  • 12 Wochen intensive Betreuung – wir sind auch außerhalb des Unterrichts für Sie da
  • ab Woche 7 tägliches Simulationstraining mit unseren ärztlichen Dozenten, Tutoren der Uni-Klinik Göttingen und Simulationspatienten (Anamnese, Arztbrief und ärztliches Prüfungsgespräch)
  • mindestens 20 individuell korrigierte Arztbriefe
  • 2 Einzelcoachings für jeden Teilnehmer
  • Qualitätsmanagement – jede Woche steht unser QM – Manager und Vertrauensdozent zum Gespräch und zur Evaluation bereit
  • Soziale Aktivitäten – auch online kann man Spaß haben – um gelungene Kommunikation auch außerhalb des Unterrichts kümmert sich unsere Kommunikationsexpertin Adriana Henriquez
  • Klassentreffen offline – Mit unseren Teilnehmern, die in Göttingen und Umgebung wohnen, treffen wir uns regelmäßig und unternehmen etwas Schönes zusammen

An diesem Wochenende haben wir uns mit einigen unserer Teilnehmer zu einem Picknick getroffen. Es war schön, sich wieder einmal „live“ zu sehen:)

Hallo, liebe Ärztinnen und Ärzte,

eine bewegte Zeit liegt hinter uns – Corona hat uns allen  viel abverlangt – und ich verneige mich in tiefem Respekt vor all den Menschen, die unser Land und unsere Gesellschaft am Laufen hielten: den Menschen im Gesundheitswesen, in den Supermärkten, in den Altenheimen, Schulen und Kindergärten!

Als der Lockdown einsetzte, wollten auch wir unseren Beitrag leisten und haben uns einen Monat lang fast täglich im Online-Unterricht geübt. Es war eine Herausforderung, aber es hat sich gelohnt.

Im Mai hat unser erster Online-FSP- Kurs begonnen – morgen starten wir in die 11. Woche, und am 31. Juli haben wir es geschafft. 12 Wochen intensiver Unterricht – ab Woche 7 jeden Tag Simulationstrainings mit unseren ärztlichen Dozenten, Tutoren der Uni-Klinik und Simulationspatienten, Einzelcoachings und ca. 30 Arztbriefen – das ist schon eine Herausforderung.

Hier sehen Sie unsere Teilnehmer im FSP – Onlinekurs:

Klar ist hingegen: Ein Online-Kurs ist anders als ein Präsenzkurs. Es fehlt die Nähe zu den Teilnehmern, das Unmittelbare – die kleinen Pausen, in denen man zusammen Tee trinken und auch mal über etwas Privates sprechen kann.

ABER: Ich denke, wir haben im Laufe der Zeit gelernt, uns mit dem Online-Unterricht anzufreunden. Wir hören und sehen einander, wir lachen zusammen, wir können Partner-und Gruppenarbeit arrangieren, unsere Teilnehmer können Referate halten….Und in unserer WhatsApp-Gruppe sind wir alle gut miteinander vernetzt. Wenn jemand ein Problem hat, können wir sofort helfen. Auch unsere Teilnehmer helfen sich gegenseitig, laden sich gegenseitig ein, Fälle miteinander zu üben.

Und den fehlenden persönlichen Kontakt kompensieren wir durch Einzelcoachings, die wir ab Woche 7 angeboten haben. So können wir mit jedem Teilnehmer intensiv kommunizieren.

Ab und zu treffen wir uns mit den Teilnehmern, die in Göttingen und Umgebung leben, privat. Gestern zum Beispiel haben wir bei schönstem Sonnenschein ein Picknick veranstaltet. Es war so schön, sich einmal über andere Dinge als Vorerkrankungen, Diagnostik und Therapievorschläge zu unterhalten:)

Und hier sehen Sie Steffen, unseren Vertrauenslehrer, auf Besuch bei unserer Teilnehmerin aus Brandenburg, wo er gerade einen Wochenendausflug machte:)

Wollen Sie unser Team einmal kennenlernen? Hier sind wir: von oben links : Odile Ullner, Ewgeni Warnowizki, Adriana Henriquez, Lisa Lorbeer und Anna Kramer (unsere Tutorinnen von der Uni-Klinik Göttingen), Steffen Nikutta, Anara Smagulova und Michael Boit.

Unsere beiden ärztlichen Dozenten hatten leider an diesem Tag keine Zeit:)

Wollen Sie unser Team einmal kennenlernen? Hier sind wir: von oben links : Odile Ullner, Ewgeni Warnowizki, Adriana Henriquez, Lisa Lorbeer und Anna Kramer (unsere Tutorinnen von der Uni-Klinik Göttingen), Steffen Nikutta, Anara Smagulova und Michael Boit.

Unsere beiden ärztlichen Dozenten hatten leider an diesem Tag keine Zeit:)

Steffen Nikutta, unser Vertrauenslehrer, organisiert unser Qualitäts-Management. Ewgeni Warnowizki unterstützt uns als Arzt, Adriana Henriquez ist unsere Kommunikationsexpertin und ich (Odile Ullner) leite unsere Ärztekurse schon seit vielen Jahren gemeinsam mit meinem Mann, Ewgeni Warnowizki.

Liebe Ärztinnen und Ärzte,

diese Meldung möchten wir gerne mit Ihnen teilen:

https://www.rnd.de/politik/kliniken-suchen-zur-verstarkung-arzte-unter-fluchtlingen-tausende-melden-sich-LIINHWHJTJCNJO37QAEVOROKLE.html

Kliniken suchen zur Verstärkung Ärzte unter Flüchtlingen – Tausende melden sich

  • Wegen der Corona-Pandemie droht auch in Deutschland, medizinisches Personal knapp zu werden.
  • Zugleich warten viele Mediziner, die etwa als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, auf ihre Berufszulassung.
  • In mehreren Bundesländern suchen die Ärztekammern deshalb jetzt gezielt nach ausländischen Ärzten, Schwestern und Pflegern – mit erstaunlicher Resonanz.

    Berlin. Die Idee ist schon Anfang März entstanden, als sich das Coronavirus in Deutschland immer weiter ausbreitete. In Krankenhäusern stieg die Belastung für Ärzte sowie Pflegepersonal zunehmend, und die Sächsische Landesärztekammer hat früh erkannt, “dass bald Personal fehlen könne”, erzählt ihr Sprecher Knut Köhler.

    Deshalb hat sich die Kammer – neben Ruheständlern und Medizinstudenten – gezielt an ausländische Ärzte gewandt, die noch auf eine Arbeitserlaubnis warten, und sie zur Unterstützung in der Gesundheitsversorgung aufgerufen.

Mit Erfolg: Rund 150 Mediziner, die im Ausland studiert haben, größtenteils als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind und nun in Sachsen leben, haben sich seither gemeldet und ihre Hilfsbereitschaft signalisiert – insgesamt reagierten etwa 500 Personen auf den Aufruf. “Die Resonanz ist sehr gut”, sagt Köhler dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Er merke in persönlichen Gesprächen, dass die nach Deutschland migrierten Mediziner unbedingt “tätig werden wollen”.

Auch Bayern sucht Ärzte

Sachsen ist aber nicht das einzige Bundesland, das jetzt ausländisches Gesundheitspersonal rekrutiert. Auch die Bayerische Landesärztekammer hat ein Internetportal eingerichtet, über das sich Ärzte mit deutscher Approbation oder Berufsausübungserlaub­nis, Ärzte mit ausländischen Diplomen, deren Anerkennungsprozess in Deutschland noch nicht abgeschlossen ist, und Medizinstudierende melden können. Bislang hätten im Freistaat etwa 1700 Personen auf diesem Weg ihre Hilfsbereitschaft angeboten, sagte ein Sprecher der Bayerischen Landesärztekammer dem RND.

Die von der Bundesregierung unterstützte Onlineplattform “Match4Healthcare”, die im Rahmen des #WirVsVirus-Hackathon von Studenten entwickelt wurde, ruft derweil – deutsche und ausländische – Ehrenämtler, Pflege- und Gesundheitskräfte ebenfalls zur Registrierung auf, um sie an Kliniken und Pflegeheime im ganzen Land zu vermitteln, in denen Bedarf besteht.

Deutschland “etwas zurückgeben”

Einer der Ärzte, die sich bei der Sächsische Landesärztekammer gemeldet haben, ist Safwan Adnan Ali. Vor seiner Flucht nach Deutschland studierte er vier Jahre lang Allgemeinchirurgie in Syrien und arbeitete im Irak als Allgemeinmediziner. “Als der Aufruf kam, wollte ich sofort helfen”, sagte der 37-Jährige dem britischen “Guardian”. “Ich möchte dem Land, das mich so sehr unterstützt hat, etwas zurückgeben. Deshalb habe ich meinen Lebenslauf sofort abgeschickt.”

Weil das medizinische Personal in Sachsen – dort sind knapp 4000 Corona-Fälle bestätigt – momentan noch gut aufgestellt ist, müssen sich die ausländischen Ärzte gedulden. Für den Fall, dass es in absehbarer Zeit zu einem Engpass kommt, “haben wir aber vorgesorgt”, sagt Köhler.

Ärzte ohne Approbation werden als Pflegekräfte eingesetzt

Ärztliche Tätigkeiten dürfen die nach Deutschland migrierten Mediziner ohne Approbation jedoch nicht übernehmen, auch wenn sie wie Safwan Adnan Ali ein entsprechendes Studium absolviert haben. Die Berufszulassung durch den Staat ist für ausländische Staatsbürger an hohe Auflagen geknüpft, beispielsweise an das sichere Beherrschen der deutschen Sprache. Deshalb werden Adnan Ali und die übrigen Ärzte als “Pflegekräfte unter Aufsicht” eingesetzt, erläutert Köhler, “wie Medizinstudenten aus höheren Semestern”.

VIDEO

Möglichkeit der kostenlosen Teilnahme an unserem virtuellen FSP – Kurs auf der Plattform „ZOOM“

Zur Fachsprachprüfung führt kein Königsweg.

Aber in 12 Wochen  sind Sie so weit.

Deutsch for Docs.

Umstellung unseres Präsenzunterrichts auf Online-Unterricht: Unser nächster Fachsprachkurs Medizin startet voraussichtlich wie geplant am 11. Mai 2020 – dann – je nach Lage – online! Wir werden Sie auf dem Laufenden halten, sind aber für alle Fälle gut vorbereitet!

Hallo, zusammen,

mit Blick auf die Corona-Epidemie hat Deutsch for Docs sich dazu entschlossen, die Kurse zur Vorbereitung auf die Fachsprachprüfung Medizin bis auf Weiteres online durchzuführen, falls eine Präsenzveranstaltung zu den jeweiligen Kursterminen nicht möglich ist. 

Unser 12-wöchiger Intensiv-Kurs im virtuellen Klassenzimmer bietet eine solide Vorbereitung auf die komplexe Prüfung  – dabei liegt der Focus auf der Beherrschung einer flüssigen Erhebung der Anamnese, aber auch der detaillierten Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Krankheitsbildern aus den Bereichen der Inneren Medizin, Chirurgie, Neurologie und Orthopädie, der Labor- und apparativen Diagnostik, der differentialdiagnostischen Abgrenzung und der Vorstellung von Therapieoptionen mit der jeweiligen Begründung und der Aufklärung.

Sie üben praxisorientiert mit geschulten Simulationspatienten und Tutoren/Ärzten der Universitätsklinik Göttingen und Dozenten für Deutsch als Fremdsprache. Im Laufe des Kurses schreiben Sie mindestens 15 Arztbriefe und halten Referate zu medizinischen Fachthemen.

Treffen Sie die richtige Entscheidung und lassen Sie sich von Spezialisten coachen! Unser Kurs ist eine Investition in Ihre Zukunft – denn – einen Expresskurs und eine schnelle Lösung zur Vorbereitung gibt es nicht. Allein die Prüfung der Ärztekammer in Niedersachsen umfasst weit mehr als 50 unterschiedliche Prüfungsthemen!

Die gewählte Plattform für diese Aufgabe bietet die Möglichkeit eines virtuellen Klassenzimmers, das von den Teilnehmern wie von Dozenten direkt an ihrem Wohnort, sei es in Deutschland oder im Ausland, mitbenutzt werden kann. Dadurch entfällt sowohl für die Kursteilnehmer als auch für die Dozenten die Notwendigkeit, am gemeinsamen Unterrichtsort persönlich zu erscheinen.

Was brauchen Sie, um an unserem Online-Kurs teilzunehmen?

Voraussetzung für die Teilnahme an unseren FSP – Kursen ist wie immer ein B2-Zertifikat. Daneben benötigen  Sie lediglich ein internetfähiges Gerät, wie ein Notebook, ein Tablet oder ein Handy. Die Bedienung ist sehr einfach, wir werden Sie im Vorfeld zusätzlich mithilfe von Tutorials und Hinweisen per PDF vorbereiten.

Die Plattform ermöglicht zahlreiche Features:

In der Grundeinstellung kann jeder Teilnehmer jeden anderen sowie den Dozenten gleichzeitig sehen und hören. Auf diese Weise bekommen alle Beteiligten das Gefühl der Zusammenarbeit. Es ist möglich, das Bild vom Dozenten oder vom vortragenden Kursteilnehmer zu vergrößern.

Neben der Video-Chat-Funktion gibt es die Möglichkeit, den Bildschirm des jeweiligen Dozenten für die Teilnehmer sichtbar zu machen und zum Beispiel das Whiteboard zu nutzen, Dateien aufzurufen und sichtbar zu machen, Videos zu zeigen bzw. Audios anhören zu lassen. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Chat für Fragen und Kommentare der Teilnehmer einzurichten, über den auch Dateien gesendet werden können. Der Chat kann auf Wunsch der Teilnehmer zum Nacharbeiten gespeichert oder auch gelöscht werden.

Die Zahl der Unterrichtsstunden, die Betreuung am Nachmittag und auch der Einsatz der Dozenten und Simulationspatienten bzw. Tutoren ist in unserem Online-Kurs im selben Maß gewährleistet wie im Präsenzkurs!

Die Teilnahme am Online-Unterricht erfolgt über die Eingabe der sogenannten Meeting-ID, die Sie von uns erhalten. Eine Registrierung  mit Ihren persönlichen Daten ist also nicht zwingend erforderlich.

Für Ärzte, die bereits in Deutschland wohnhaft und hier arbeitssuchend gemeldet sind, können die Kosten von der Arbeitsagentur bzw. den Jobcentern übernommen werden.

Unser Dozenten-Team ist im Augenblick intensiv dabei, sich in die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Plattform einzuarbeiten, damit wir Sie bestmöglich betreuen können.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen und uns allen einen erfolgreichen Kurs!

Bleiben Sie gesund!

Es grüßen Sie herzlich Ihre

Odile Ullner und Ewgeni Warnowizki, sowie das Team von „Deutsch for Docs“

Für weitere Infos wenden Sie sich gerne an uns per Mail unter:

info@deutsch-for-docs.de  oder odile.ullner@gmail.com

Telefonisch unter: + 49 -160 – 64 37 604 oder +49-551 – 79 43 42
Stand: 27.03.2020

Das Team von „Deutsch for Docs“ wünscht Ihnen allen ein frohes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr 2020!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner